West-Coast... Broom nach Perth

 Die ganze Reise war einfach nur ein verrücktes Abenteuer!!! Der Convoy wurde immer riesiger, sodass wir bald schon 11 Autos, 24 Leute und 1 Hund waren.... Umso mehr Leute umso mehr Spaß, aber auch umso mehr Chaos!!!! Gerade beim Einkauf und beim Essenkochen war es oftmals eine Katastrophe... so viele Geschmäcker und hungrige Mägen unter einen Hut zu bringen, fast unmöglich. Oft wurden die Essensrationen falsch kalkuliert, sodass vor allem die "Männer" oft mit knurrendem Magen ins Bett gingen...Ich hatte mir noch vorher extra was im Supermarkt gekauft, mir ging es also gut :P und das Portmonaie hat sich auch gefreut! :D

Nichtsdestotrotz war es eine unglaublich tolle Reise, wir hatten so viel Spaß zusammen und irgendwie gab es immer einen zum quatschen. Mit der Sonne standen wir meistens auf, da es eh kurz nach dem Sonnenaufgang viel zu heiß zum Schlafen wurde. Sprich 6Uhr war der Convoy auf den Beinen. Oft startete Brie (meine Lieblingsaustralierin)

 den Tag mit uns  mit Yoga und Sonnenaufgang, herrlich!

 

 

 Das ist Brie ^^ Hippie, Aussi und einfach super gut drauf die Frau! Ich fuhr ab und zu ihren Camper-Van, da sie nur mir vertraute hehe. Ihr Auto hieß "Sky" und war ein ganz alter VW-Bus, Fahrerlebnis pur... Ja den einen Tag verloren wir die anderen und meine ganzen Sachen waren in einem anderen Auto, so musste Brie mir aushelfen... taddddaaaa ^^)

 

Nach einem kurzen Frühstück fuhren wir meistens ein paar Stunden zum nächsten Spot und den Rest des Tages wurde dann gechillt, nach Wasserlöchern und Schatten gesucht, am Strand Fußball gespielt, gegessen, gespielt, geangelt, geschwommen, geschnorchelt usw.... und abends mit Lagerfeuer und einem Bier gefeiert

 

Australien hat unglaublich viele Facetten, dieses Land ist einfach faszinierend und atemberaubend schön! Der Westen ist auf seine eigene Art&Weise was ganz besonderes. Im Gegensatz zum Osten, ist es nicht so touristisch und oft auch einsam. Mit dem Auto ist man viel länger unterwegs, teilweise tagelang, aber dafür wird man auch mit einsamen, endloslangen Stränden und unberührter Natur belohnt!!!!!

 

Wir waren wirklich eine Gemeinschaft... Jedoch konnte unser Convoy den Gruppendynamikprozess nicht verhindern^^ So wurden nach einigen Tagen Mitfahrer und Fahrer fleißig getauscht.... Ein großer Vorteil des Convoys!!! Niemand musste mit jemanden mitfahren, wo die Chemie nicht ganz gestimmt hatte....

 

Unser erstes großes Reiseziel war der Karajini-National-Park! Eines meiner absoluten Favouriten in Australien!  Es war heiß, trocken und stickig,... Jedoch gab es unzählige wunderschöne Wasserlöcher im Karajini-NP.... Die Natur war so vielseitig, dass es schwer ist, alles in Worte zu fassen. Auch der 2. höchste Berg von Australiens gab es hier "Mt. Bruce". So verrückt wie wir alle waren, beschlossen wir: "Wir wollen zum Sonnenaufgang auf dem Berg sein" So blieb uns nichts anderes übrig als 1Uhr nachts aufzustehen und loszuwandern und zu klettern... Wie die Hobbits mit unseren Taschenlampen durchforsteten wir unser "Auenland"^^ Max (deutsch) hatte sogar eine Musikbox dabei und spielte tatsächlich die Titelmelodie von "Der kleine Hobbit" ... xD unglaubliches Gefühl... Jo (von Manchester) fiel leider relativ früh hin und hatte ziemliche Schmerzen im Knöchel, ich blieb bei ihr... Wir waren dadurch die letzten, aber es sah einfach nur zu faszinierend aus, wie 24 Lichter den Berg hochwandern .... Jo kämpfte wirklich und so hatten wir es gerade noch rechtzeitig kurz vorm Sonnenaufgang auf Mt Bruce geschafft... Das war ein Anblick!!!!!


 

Noch völlig ko vom Aufstieg, ging es dann auch wieder bergab...

 

Am selben Tag beschlossen ein kleiner Teil der Gruppe und ich noch zur Goerge (Schlucht) vom Nationalpark zu fahren...  Durch die Goerge zu laufen, das war mehr als nur ein Abenteuer.. wir mussten klettern, schwimmen, tauchen, springen, einfach alles... und es war einfach nur traumhaft! Leider konnte ich keine Fotos machen, da ich meine Sachen zurücklassen musste, sonst wären sie komplett nass geworden... Ich hätte es wohl eh nicht mit der Kamera nur ansatzweise so gut wiedergeben können... Es war einfach ein mystischer, wunderschöner, geheimnisvoller Ort!

 

 Danach ging es nach Exmouth...(weg vom Innenland, ab zur Küste), das Great Berrier Rief von der Westküste und nach meinen Geschmack sogar noch viel schöner als das Great Berrier Rief im Osten  

 

Kurzer Zwischenstopp blowholes at Point Quobba (hab kein Wort zum Übersetzen)

 

Jeden Tag gingen wir schnorcheln und sogar Will hat gewartet und sich den Convoy dann angeschlossen....

 

Danach fuhren wir von einem schönen Strand und Schnorchel-/Angelspot zum anderen... Ich habe fast jeden Tag versucht einen Fisch zu angeln, bis heute hatte ich nie Fisch zum Abendbrot *grmmml*^^ egal....war trotzdem schön...

 von Shark-Bay (leider keine Haie gesehen) ging es weiter nach Monkey Mia, einen Spot wo jeden Morgen wilde Delfine vorbeikommen.... und auch gefüttert werden können...


Der Convoy hat sich dann ab und zu mal getrennt, da einige langsamer fahren wollten und andere schneller...

Kurz vor Perth machten wir noch einen kurzen Halt bei den Pinnacles, eine seltsame Landschaft wo Gestein einfach aus dem Sand wächst (keiner weiß genau warum)...

 

(seht ihr auch den Schrei??^^)

 

In Perth trafen wir uns dann alle wieder und verbrachten dann da noch eine schöne Zeit.

 

 Von 11 Autos hatten 7 Autos Probleme, 2 Autos haben es nicht bis ans Ziel geschafft, leider darunter auch "Sky" Brie's geliebtes Auto), Versicherung übernimmt nichts...  Es gab sogar ein Lied über Sky

 


Nach wochenlanger Camper-Van-Tour war es auch echt schön mal wieder den Luxus der Stadt genießen zu können. Toiletten und Duschen zu haben, ein normales Bett.... Das erste was ich gemacht habe, war eine Dusche zu nehmen!!!! Oh man teilweise hatten  wir tagelang keine Dusche und kein Klo, wir waren dreckig und haben gestunken! Das war nicht mehr menschlich wonach wir gerochen haben xD Auch eine Erfahrung! ^^ Ich habe mich im Spiegel teilweise selber nicht mehr erkannt xD

Nach dem ich meine Dusche im Hostel (mit warmen Wasser!) genossen hatte, roch ich zum ersten mal an meine Sachen.... boaaaar ich war selber von mir angewidert xD naja lassen wir das Thema mal :P

 

Perth ist echt eine schöne Stadt. Viele Backpacker finden es langweilig. Ich hatte eine echt gute Zeit, lag wohl aber auch daran, dass ich noch meine Leute vom Convoy hatte, alte Bekannte wieder traf und auch viele neue Leute im Hostel und auch so kennengelernt hatte. So war mir nie langweilig! .... und in Perth gibt es echt viele gute Live-Bands! 

 Ein bisschen gejobbt habe ich noch für eine Charity-Firma... war mega langweilig! 8-10h am Tag rumstehen und die Geldbüchse vor sich halten.

 

Naja und irgendwie bin ich dann auch mal wieder krank geworden, keine Ahnung so oft wie in Australien war ich mein ganzes Leben nicht krank! :/ Liegt aber bestimmt auch eher daran, dass ich sonst nicht  mein Zimmer mit 8 anderen Personen teilen muss, eine saubere Toilette, Bett, Dusche und vor allem einen sauberen mit schimmelfreien Lebensmitteln Kühlschrank habe Also keine Angst ^^

 

 

 

 West-Australia:


6.11.14 06:12

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen